Interview mit Nicole Schneider-Grain

Über die Stimme und auch die Mimik können wir sehr viel ablesen und auch wahrnehmen. Darüber findest du beispielsweise heraus, wie authentisch ein Mensch ist oder, ob jemand die Wahrheit sagt. Wie genau das geht, hat mir die liebe Nicole erzählt. Sie ist Vertriebs-Coach, Mimik-Resonanz-Coach und Profilerin. Und ich kann dir jetzt schon sagen, dass ihre Kenntnisse absolut faszinierend sind.

Du erfährst:

  • Warum man alles an deinem Gesicht und Körper sehen kann, was du fühlst
  • Worüber man dir deine Körpersprache ansieht
  • Warum deine Persönlichkeit auch über deine Stimme zu erkennen ist
  • Warum du hauptsächlich über deine Persönlichkeit verkaufen wirst

Hat sich Nicole als Profilerin weiterbilden lassen, um Kriminalfälle zu lösen?

Nicole schaut total gerne Kriminalserien und war immer daran interessiert, Kriminalfälle aufzulösen. Aber als Profilerin hat sie sich aus einem anderen Grund ausbilden lassen😉 Es geht vielmehr darum, Persönlichkeitsanalysen zu machen, Zielgruppen mit ihren Kunden zu definieren und die menschliche Psychologie mit einspielen zu lassen.

Alles was du fühlst, können wir dir an Gesicht und Körper sehen

Deine Emotionen sind das, was dich steuert und deine Handlungen bewirkt. All das kann man an deiner Körpersprache erkennen. Nicole wirkt beispielsweise für andere Menschen oft unnahbar, weil sie das von ihrer Körpersprache her ausstrahlt. Das war aber nie ihre Intention. Vermutlich ist es auch dir selbst meist gar nicht bewusst, wie du äußerlich auf andere wirkst. 

Nicole hatte damals sogar Kunden verloren, die zwar gerne von ihr das Verkaufen lernen wollten, aber auf irgendeine Art und Weise von ihr eingeschüchtert wurden. Deshalb hat sich Nicole zusätzlich in die Richtung Mimik ausgebildet. Heute kann sie dir dabei helfen, deine Ausstrahlung und Kommunikation (verbal und nonverbal) anzupassen, damit genau die Menschen angezogen werden, die du dir wünschst.

Die eigene Mimik zu ändern, heißt nicht eine Maske aufzusetzen

Nicole wirkt oft, als wäre sie genervt. Wenn sie nun aber in die Kamera schaut, achtet sie intensiv auf ihre Mimik und einen freundlichen Ausdruck. So wirkt sie wesentlich offener. Von Grund auf ist Nicole eine freundliche Person. Nur strahlt ihr Gesicht das nicht automatisch aus.

Wenn du selbst mal darauf achtest, wie du eigentlich wirst, kannst du deine Mimik auch gezielter deiner Stimmung anpassen. Du kannst auch andere Menschen fragen, wie dein Gesichtsausdruck oder deine Körpersprache auf sie wirkt. 

Was genau sehen wir uns bei der Körpersprache an?

Es gibt insgesamt 8 Beobachtungskanäle, die du dir ansehen kannst und die Mimik weitestgehend erforscht wurde. Dazu zählen:

  • Stimme
  • Gestik
  • Kopfhaltung
  • Körperhaltung
  • Psychophysiologie (erröten, Gänsehaut, schweißnasse Hände, schneller Atem)
  • Fuß- und Beinhaltung
  • interpersonelles Bewegungsverhalten (wie nah lässt du jemanden an dich heran, Blickkontakt hältst etc.)

Ein weiterer Punkt ist dein digitaler Fußabdruck. Über dich selbst lässt sich allein über einen Blick auf dein Social-Media-Profil sehr viel herausfinden. 

 

Mehr über Nicole Schneider-Grain

Nicole Schneider-Grain

Nicole ist Vertriebs-Coach, Mimik-Resonanz-Coach und Profilerin. Sie hilft dir, dich verbal und nonverbal so auszudrücken, dass deine Kund*innen nicht nur deinen Mehrwert verstehen, sondern gerne bei dir buchen, weil sie sich von dir gesehen und verstanden fühlen und dich als einzigartige Persönlichkeit schätzen.

Mehr über Nicole findest du hier:

 

Können andere auch über deine Stimme mehr über deine Persönlichkeit erfahren?

Nicole beschreibt die Stimme als die Jukebox der Emotionen. Im Gegensatz dazu ist die Mimik die Bühne der Emotion. Wie bereits erwähnt, kannst du über die Mimik sehr viel über die Stimmung eines Menschen sehen. Natürlich versuchen aber einige, das zu verstecken. Wenn du traurig bist, überlächelst du es vielleicht einfach. Lächeln ist eine typische Maske, um Emotionen nicht zu zeigen. 

Deine Gesichtsmuskulatur ist aber direkt verdrahtet mit dem emotionalen Zentrum deines Gehirns. Alles, was du fühlst ist deshalb auch in deinem Gesicht sichtbar. Manche erkennen es weniger, manche mehr. Vor allem hat Nicole das Hintergrundwissen dazu, um mehr zu erkennen.

Die Stimme ist der zweite Kanal, um Emotionen herauszuhören. Hier müssen wir aber unterscheiden, da wir über die Stimme nicht alle Emotionen hören können. Wir haben auch verlernt, richtig hinzuhören und die Unterschiede genau zu erkennen. Vermutlich telefonierst du mit deinen Eltern anders, als du mit Business-Kollegen sprichst.

Hauptsächlich hören wir aber aus der Stimme, wie stark dein Stresslevel ist. Wenn du unter Stress stehst, bist du angespannt. Auch deine Stimmbänder spannen sich an und häufig klingst du dann höher in deiner Stimmlage als normal. Manche Menschen werden deshalb lauter oder sprechen schneller, um ihre Unsicherheit zu überspielen.

Nicole passt sogar ihre Sprechgeschwindigkeit an ihre Kunden an, damit sie sich wohler fühlen. So kannst auch du achtsamer mit deinen Kunden umgehen, indem du dich damit ein wenig anpasst. 

Warum du deine eigene Persönlichkeit auf Social Media zeigen solltest

Nicole hatte schon mit 28 verschiedene Unternehmen geführt. Ihr Kontakt waren meist etwas älter Herrschaften. Daher hatte sie immer das Gefühl, sie muss anders sein, als sie es eigentlich ist und sich anpassen. Sie war zwar schon immer sehr locker, hat sich aber in ihren schicken Outfits nicht ganz authentisch gefühlt.

Sie bemerkte deshalb, dass sie sich immer auf einem Feld bewegt, was auf sie unheimlich anstrengend wirkte. Deshalb hat sie das heute alles geändert. Auf ihrem Insta-Account zeigt sie sich auch gerne mal ungeschminkt und denkt sich: „Mein Business, meine Regeln!“

Du kannst also viele falsche Glaubenssätze im Kopf haben. Nicole dachte damals, dass sie als Vertriebs-Coach perfekt auftreten muss. Wenn es aber nicht das ist, was du eigentlich ausstrahlen möchtest, solltest du dich auch nicht so zeigen. 

Natürlich hat es zuerst Überwindung gekostet, sich ganz natürlich zu zeigen. Durch das erste Feedback wurde Nicole aber genau darin bestätigt, sich authentisch zu zeigen. Vor allem durch das Teilen ihres Warums konnten sich noch viel mehr Menschen mit ihr identifizieren. Achte also immer darauf, dich so zu zeigen, wie du auch wirklich bist.

Du verkaufst mehr über deine Persönlichkeit als über das Thema an sich

Natürlich kommen neue Follower auf Nicoles Profil aufgrund des Themas. Wegen ihrer Persönlichkeit bleiben sie aber. Das macht den Unterschied zu großen Coaches aus – dein Standing. Du darfst dich problemlos von anderen unterscheiden. 

Dirk Kreuter war für Nicole beispielsweise eine Anregung. Dort, wo er steht, wollte sie gerne hin. Aber seine Methoden sagen ihr nicht zu und sie möchte ihn auch nicht kopieren. Deshalb sei immer du selbst und verfolge deine eigenen Werte. Denn dann wirst du auch erfolgreich verkaufen. Es ist nämlich nicht allein der Inhalt oder dein Know-how, sondern auch die Energie, die du ausstrahlst. 

Verkaufen fängt in deinem Kopf an

Um nach außen zu tragen, wie du den Menschen helfen kannst und ihnen etwas zu verkaufen, musst du erst dein eigenes Warum kennen. Werde dir unbedingt darüber bewusst, was du möchtest, wie viel Geld du benötigst, wie viel du dafür arbeiten möchtest und wie sich dein leben perfekt anfühlen könnte. 

Möchtest du wenig arbeiten und viel Geld haben, musst du einen Weg dafür finden. Möchtest du nicht viel arbeiten, solltest du dich also fragen, warum du es trotzdem tust. Es ist nicht nur bestimmten Menschen vorbehalten, das zu tun, was du auch gerne tun möchtest. Es ist nämlich auch für dich möglich. 

Hör unbedingt auch in die zugehörige Podcast-Episode rein. Hier bekommst du noch einige motivierende Infos zum Thema Persönlichkeit und Emotionen.

Wir zeigen dir, wie du mit deinem Podcast richtig durchstartest

Du möchtest endlich einen Podcast starten? Dann erfährst du von Podcastwonder, wie es Schritt für Schritt funktioniert oder du dich verbesserst. Wir zeigen dir genau, was du alles brauchst und begleiten dich von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung. Buche dir einfach hier dein kostenloses Erstgespräch und wir finden heraus, was du mit deinem Podcast erreichen möchtest. 

DIESE EPISODEN KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN…

Hörer:Innen mit Instagram gewinnen – So gehts

Hörer:Innen mit Instagram gewinnen – So gehts

Na, wünschst du dir auch mehr Hörer:Innen für deinen Podcast? Social Media, speziell Instagram, kann genutzt werden, um einen Podcast auf Social Media zu promoten. Viele Podcaster:Innen hoffen, dass aufgrund eines Postings der Podcast dann auch gehört wird. Doch hier...

3 FEHLER, DIE ICH IM PODCASTWONDER MAGAZIN BISHER GEMACHT HABE

3 FEHLER, DIE ICH IM PODCASTWONDER MAGAZIN BISHER GEMACHT HABE

Meine 3 Fails im Podcastwonder magazin Ich gebe es zu, ich habe einige Fehler im Podcastwonder Magazin gemacht. Da ich ehrlich mit dir sein möchte, spreche ich heute darüber, was bisher nicht so rund gelaufen ist und was Du daraus für dich und deinen Podcast mitnehmen...

Lass uns connecten

Ich freue mich über deine Kontaktanfrage:

► auf LinkedIn

► auf Instagram

Eine Bitte an Dich 

Dir gefällt das Podcastwonder Magazin? Du findest die Inhalte hilfreich?

Dann hinterlasse eine 5-Sterne-Bewertung sowie eine Rezension und abonniere ihn. Vielen lieben Dank Dir für deine Hilfe!

► Hier kannst du den Podcast bei Apple Podcasts bewerten & abonnieren

Anika Bors

Anika Bors

Anika ist Gründerin von Podcastwonder, der Podcast rundum Service Agentur. Podcastwonder unterstützt Experten und Unternehmen im gesamten Prozess vor- und nach der Aufnahme eines Podcasts. Dabei nimmt sie ihre Kunden an die Hand, um den Marketingkanal Podcast erfolgreich für sich und ihr Unternehmen zu nutzen.

 

JEDE WOCHE EIN NEUER PODCAST HACK 🚀