Gute Neuigkeiten: Durch die Funktion Facebook Podcasts können wir Podcaster nun unsere Podcast-Reichweite unkompliziert über Facebook erhöhen. Wie das funktioniert? Das erklären wir dir ausführlich in diesem Blogartikel.

Hast du gewusst, dass Facebook mit ca. 2,9 Milliarden aktiven Nutzern pro Jahr das größte soziale Netzwerk der Welt ist?

Daher lohnt es sich auf jeden Fall, dich mit diesem neuen Feature zu befassen. Es ist die perfekte Möglichkeit, deinen Podcast darüber zu vermarkten und dein Publikum zu vergrößern. 

Hier erfährst du alles darüber:

  • wie du deinen Podcast Schritt für Schritt bei Facebook integrierst
  • wie du von dieser neuen Funktion enorm profitieren kannst

Also, viel Spaß beim Lesen. Und denk dran: Nur, wenn du diese einfachen Schritte auch ausführst, kannst du dich über den Erfolg dieser neuen Funktion freuen 😊

ACHTUNG:

Facebook Podcasts ist im deutschsprachigen Raum noch nicht bei allen Facebook Nutzern möglich. Es wird Step-by-Step ausgerollt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit hast du bald die Möglichkeit.

 

Was genau bedeutet Facebook Podcast eigentlich?

Das ist die neue Funktion von Facebook im Bereich Social Audio. Bisher konntest du deinen Podcast nur über einen Link promoten. Die User mussten somit die Plattform verlassen. Mittlerweile können Podcasts aber direkt auf Facebook angehört werden. Du findest auf Facebook-Seiten nun einen eigenen Menüpunkt namens „Podcasts“. Das heißt, es wird wesentlich unkomplizierter, deine Podcast-Inhalte zu konsumieren. 

Natürlich profitiert auch Facebook davon, denn sie halten ihre Nutzer somit länger auf der Plattform.

Deine Vorteile, wenn du deinen Podcast Facebook hinzufügst

Kein Podcast-Kanal mehr nötig

Die Facebook-User sind nicht an einen speziellen Kanal wie iTunes oder Spotify gebunden. Über Facebook kann dein Podcast einfach direkt über die Plattform gehört werden.

Du erreichst ein größeres Publikum

Wie oben bereits erwähnt, hat Facebook unendlich viele Nutzer. Einen Teil davon solltest du unbedingt für deinen Podcast abgreifen. 

Direkte Interaktionen möglich

Du erreichst über Facebook Podcasts nicht nur mehr Menschen. Du kannst dich auch direkt mit deiner Zielgruppe austauschen. Für deine Hörer bietet Facebook also nicht nur ein Audio-Erlebnis. Sie können dir nun Fragen stellen oder Feedback zu deinen Episoden geben. Auch du kannst dich nach Feedback erkundigen und einfach mit der Community in den Austausch gehen.

Natürlich können deine Podcast-Folgen auch Likes bekommen und geteilt werden, um sie noch mehr Menschen zugänglich zu machen. In den gängigen Podcast-Apps ist das so bisher nicht möglich.

Automatische Promotion deines Podcasts

Facebook kann automatische Posts erstellen, sobald du eine neue Episode veröffentlicht hast. Ist das nicht super praktisch? Somit taucht deine neue Folge sofort im Newsfeed deiner Abonnenten auf. Sie erhalten sogar eine Benachrichtigung, sobald deine Folge veröffentlicht wurde. 

Facebook Podcasts können auch gehört werden, wenn das Telefon gesperrt ist

Stell dir vor, du sitzt am Flughafen, in der Bahn oder wo auch immer. Dann stöberst du kurz bei Facebook. Jetzt entdeckst du darüber einen spannenden Podcast. Du musst nicht die App verlassen und hoffen, dass du den Podcast-Kanal auf deinem Handy hast. Du musst auch nicht die ganze Zeit am Handy aktiv bleiben. Der Podcast läuft einfach weiter, selbst wenn dein Handy gesperrt ist.

Ein weiteres Feature: Facebook Soundbites

Soundbites bedeutet, dass du für deine Community kurze Audioclips in einer Länge von ca. einer Minute erstellen kannst. Diese Audioclips kannst du perfekt nutzen, um deine neuen Podcast-Episoden anzuteasern und die Downloads zu erhöhen. Die Clips können übrigens auch von den Usern geteilt werden und dir wiederum mehr Reichweite bringen.

Auch Live-Audioräume stehen zur Verfügung. Darüber kannst du dich mit deiner Community über deinen Podcast und die zugehörigen Themen unterhalten. Der Hype wurde damals durch Clubhouse losgetreten. Hier gibt es auch die verschiedenen Audioräume für gegenseitigen Austausch.

So integrierst du deinen Podcast in wenigen Schritten bei Facebook

1. Erstelle dir eine Facebook-Seite (Fanpage)

Falls du für deinen Podcast noch keine eigene Facebook-Seite hast, kannst du dir jetzt eine erstellen. Denn die Facebook Podcasts sind immer mit einer Seite verbunden und nicht mit dem Account. Die Seite erstellst du in diesen wenigen Schritten:

  1. Melde dich bei deinem Facebook-Account an
  2. Klicke auf die 9 Punkte oben rechts
  3. Wähle dann „Seite“ aus


     

  4. Gib deiner Seite einen Namen, eine Beschreibung und ordne sie der Kategorie „Podcasts“ zu
  5. Wähle ein Profil- und Hintergrundbild

2. Verbinde deinen Podcast mit der Facebook-Seite

  1. Melde dich bei deinem Podcast-Hoster an
  2. Wähle in den Verzeichnissen „RSS Feed“ und kopiere diesen
  3. Öffne deine Facebook-Seite 
  4. Wähle links „Podcasts“ und dann „Podcast hinzufügen“
  5. Füge die kopierte Podcast-RSS-Feed-URL ein und wähle „hinzufügen“
  6. Bestätige, dass du der Podcast-Eigentümer bist
  7. Nun sendet dir Facebook eine E-Mail an die in deinem RSS-Feed angegebene Mailadresse
  8. Öffne die Mail zur Authentifizierung
  9. Wähle nun „Podcast veröffentlichen“

Yeah! Jetzt hast du es schon geschafft.

Nun siehst du auf deiner Facebook-Seite all deine Podcast-Episoden. Diese Schritte musst du auch nur einmal durchgehen. Sobald du neue Folgen veröffentlichst, erscheinen sie dort automatisch. 

Jetzt kannst du deinen Podcast auf Facebook bewerben

Lade deine Abonnenten des Accounts ein, die Seite zu liken

Zunächst kannst du deinen bisherigen Abonnenten deines Accounts eine automatische Einladung senden, um deine Podcast-Fanpage zu liken. Das geht ganz einfach, indem du deine Seite öffnest und in der Menüleiste die 3 Punkte neben der Lupe öffnest. Hier wählst du dann „Freunde einladen“ und kannst die Einladung versenden.

So bekommen deine Abonnenten immer mit, wenn du eine neue Folge veröffentlichst. Wenn dir diese Einladung allein zu plump wirkt, kannst du sie auch mit einer netten Nachricht persönlich anschreiben. Du kannst die Personen darauf hinweisen, dass sie deinen Podcast künftig auch ganz unkompliziert über Facebook hören können.

Gründe eine Podcast-Gruppe

Dann kannst du deinen Podcast-Abonnenten natürlich auch eine eigene Podcast-Gruppe anbieten. In dieser Gruppe kann sich die Community direkt über die Inhalte deines Podcasts und ihre eigenen Themen austauschen. In einer Gruppe kann der Podcast nur leider nicht direkt gehört werden. Verlinke deshalb einfach auf deine zugehörige Fanpage.

Schalte Werbeanzeigen

Zudem hast du die Möglichkeit, Facebook-Anzeigen zu schalten. Damit kannst du auf deinen Podcast aufmerksam machen und eine passende Zielgruppe definieren. Überlege dir einen ansprechenden Text, der ein richtiges Verlangen erweckt, deinen Podcast zu hören. Erwähne auch gerne die Vorteile, dass deine Zielgruppe den Podcast direkt über Facebook hören kann und die Plattform nicht verlassen muss. 

Fazit: Lass keine Gelegenheit ungenutzt, um deinen Podcast zu promoten

Facebook Podcasts sind eine weitere, perfekte Möglichkeit, um deine Reichweite zu erhöhen. Die unkomplizierte Nutzung in Verbindung mit den enorm vielen Facebook-Usern kann dir nur Vorteile bringen. 

Wie du siehst, lässt sich dein Podcast in wenigen und wirklich einfachen Schritten bei Facebook integrieren. Wir finden das Feature super. Es zeigt, wie sich die Podcastwelt immer mehr vergrößert und, dass Podcasts einfach nicht mehr wegzudenken sind.

Hast du die neue Funktion selbst schon genutzt? Oder hast du noch Fragen dazu? Dann lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. 

Immer informiert mit der Wonderpost

Hast du Lust auf regelmäßige Inspiration zum Thema Podcast oder einen Motivationsschub zum Start? Wir halten dich in der Podcastwelt immer up to date und geben dir viele Podcast-Tipps. Melde dich einfach für unseren Newsletter an und freu dich auf die Wonderpost.

Vodcast – der neue Trend! So erstellst du einen Video Podcast

Vodcast – der neue Trend! So erstellst du einen Video Podcast

So erstellst du einen Video Podcast und erreichst damit eine neue Zielgruppe Möchtest du deinem Podcast noch mehr Emotionen verleihen und eine weitere Zielgruppe ansprechen? Dann heißt dein neues Projekt ab sofort Video Podcast. Immerhin sehen sich 87 % der deutschen...

Anika Bors

Karina Kawaletz

Karina arbeitet als selbstständige Texterin und Reisebloggerin. Durch ihre Texte unterstützt sie Kunden dabei, mit ihrem Angebot noch mehr Menschen zu erreichen. Auch Podcastwonder steht sie seit vielen Jahren tatkräftig zur Seite.

Mehr über Karina findest Du hier.

 

JEDE WOCHE EIN NEUER PODCAST HACK 🚀