PODCAST INTRO 

Du stehst vor dem Start deines Podcasts und jetzt fällt dir auf, dass du ja auch ein Podcast Intro benötigst. Huch… worauf kommt es denn da an? Und brauchst du überhaupt ein Podcast Intro?

In diesem Artikel zeige ich dir, welchen Voraussetzungen ein gutes Podcast Intro erfüllen sollte. 

1. Was ist ein Podcast Intro?

Ein Podcast Intro ist ein kurzes wiederkehrendes Element am Anfang deiner Podcast Show. Es besteht aus zwei Elementen: einem Voice-Over und einer Musik (Jingle) und kündigt den Host(s) und den Podcast für den Hörer an.

 

2. Unterschied zur Einleitung

Was bei einem Podcast Intro in einigen Ratgebern und Blogs häufig mit dazu gedichtet wird, ist die Einleitung. Diese hat aber nichts mit dem eigentlichen Podcast Intro zu tun. Punkt. Eine Einleitung wird verwendet um in eine einzelne Episode einzuleiten. Diese ist bei jeder Podcast Episode anders. Das Intro hingegen ist bei jeder Folge gleich.

 

3. Braucht mein Podcast überhaupt ein Intro?

Aber braucht man für seinen Podcast denn eigentlich ein Intro?

In der Podcast Welt kommst du um ein Intro gar nicht rum. (Fast) Jeder hat es. Grundsätzlich schafft ein Podcast Intro einen hohen Wiedererkennungswert. Schon allein mit einer unterlegten Musik schafft man diese Wiedererkennung. Aber dazu später mehr.

Gerne darf es natürlich hinterfragt werden, ob es ein Podcast Intro überhaupt bedarf. Und was es wirklich mit dem Erfolg zu tun hat. Es gibt einige sehr bekannte Podcasts, die auch ohne Intro und Musik sehr erfolgreich sind.

Es ist kein Muss. Es kommt vielmehr auf den Inhalt deines Podcasts an. Du bist hier der Entscheider. Und in der heutigen Podcast Welt sollte es auch Querdenker geben, die gerne mal aus der Reihe tanzen.

Podcast Intro_Braucht mein Podcast das?

Hier ein paar Beispiele von Podcastern, die es anders machen:

Proud to be Sensibelchen – Maria Anna Schwarzberg

Maria hat zwar ein kurzes Intro. Sie verzichtet aber gänzlich auf Musik. In ihrer 1. Staffel war lediglich ein kurzer Heartbeat zu hören.

Ernährungspsychologie leicht gemacht – Bastienne Neumann

Bastienne hat ihren Podcast ganz simple gestartet. Ohne Intro und ohne Musik. Dem Erfolg hat es keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil. Ihr Podcast kommt ohne diesen Elementen aus.

Mehr Kunden mit Verkaufspsychologie – Matthias Niggehoff

Auch Matthias verzichtet auf das Intro und die Musik. Und das auch ganz bewusst. Sein Podcast ist ohne diesen Elementen sehr erfolgreich.

 

4. Worauf kommt es an?

Zunächst geht es mit einem Podcast Intro darum einen Wiedererkennungswert zu kreieren. Wenn Hörer mehrere Podcasts abonniert haben und diese nacheinander hören, müssen sie natürlich unterscheiden können, was für einen Podcast sie da gerade hören – ohne auf ihr Smartphone zu schauen. Wie schafft man das? Mit Wiedererkennungsmerkmalen wie Musik und einem knackigen Slogan.

Eine passende Musik gibt deinem Podcast natürlich (neben dem Podcast Cover) nochmal den Feinschliff in Sachen Branding. Wichtig ist zu schauen, ob die Musik zu dir, deinem Thema und deiner Marke passt. Gute Musik gibt es z.B. auf Plattformen wie Premiumbeat. Achte unbedingt darauf, dass du eine geltende Lizenz für die Musik besitzt. Und wenn du es besonders individuell haben möchtest, lass dir deine Musik komponieren.

Auch ein knackiger Slogan ist goldwert. Was macht deine Marke oder dich als Person aus? Was ist das Thema deines Podcasts? Was sollten Leute mitnehmen? Daraus lässt sich mit Sicherheit ein knackiger Text formulieren.

Die Länge: Hier besonders wichtig… Kurz und knackig halten! Bitte nicht mehr als 30 Sekunden (obwohl das schon echt das maximum ist). Niemand hört gern lange Intros.

Was für den gesamten Podcast gilt, gilt natürlich auch für das Intro: Eine einwandfreie Aufnahme. Ohne Hall, ohne Störgeräusche und mit einem guten Mikrofon. Warum ist das so wichtig? Weil Du die Hörer so noch mehr von deiner Expertise überzeugen kannst. Mit einer schlechten Aufnahme verlierst Du möglicherweise Hörer.

Was nicht fehlen darf ist der Podcast Name und der Name des Hosts (oder auch Hosts)

 

So könnte ein gutes Intro sein:

Kurz und Knapp

“Glücksfall Fachkräftemangel – Impulse für großartige Arbeitgeber! Herzlich willkommen beim Podcast von Stefan Dietz”

 

Etwas länger
“Du bist Teil des Teams, wenn du Werbeanzeigen schalten willst, die gut laufen auch ohne den Goldesel im Keller.

In jeder Folge lernst du effektive Strategien und Tipps für deine Anzeigen, damit du endlich aufhören kannst zu raten und das umsetzt, was wirklich funktioniert.
Bist du Coach, Experte oder Dienstleister und verkaufst Online-Kurse oder deine Services? Dann ist dieser Podcast deine Geheimwaffe für Webseiten-Traffic, Conversions und mehr Kunden.”

 

Und hier nochmal die wichtigsten Punkte zum zusammengefasst:

✓verwende Musik, die zu dir und deiner Marke passt
✓ein knackiger Slogan, sorgt für dein Podcast Branding
✓achte auf die Länge (bitte nicht mehr als 30 Sekunden)
✓eine einwandfreie Aufnahme
✓muss enthalten sein: Podcast Name
✓sollte genannt werden: Name des Hosts (oder der Hosts)

 

5. Geh den professionellen Weg

Ist es immer notwendig das Podcast Intro selbst einzusprechen?
Nein. Wenn du es richtig professionell machen möchtest (oder keine Lust darauf hast), dann lass es sprechen. Lass dir von einem Sprecher ein Voice-Over einsprechen. Das bringt eine ganz andere Qualität in deinen Podcast, wenn dich jemand anderes im Podcast Intro ankündigt.

Bei einer Fernsehshow oder einer Radiosendung sprechen die Moderatoren meist auch nicht selbst das Intro ein.

Wo findest du Sprecher? Wenn Du einen professionellen Sprecher brauchst, sprich uns gerne an. Wir haben eine große Auswahl an Sprechern und können dir bei der Produktion deines Intros helfen.

Podcast Intro_Geh den professionellen Weg

 

6. Ist das Intro für immer?

Nein. Du kannst das Intro natürlich auch irgendwann mal abändern. Wenn du eine bestimmte Zeit deinen Podcast on Air hast oder eine neue Staffel einläuten möchtest, ist es eine super Möglichkeit auch das Podcast Intro (wie auch das Podcast Cover) zu erneuern. Aber auch kein Muss. Du kannst das frei entscheiden.

 

7. Und hier noch ein paar weitere Inspirationen für gute Intros:

Jetzt fragst du dich vielleicht, ob wir auch gute Beispiele haben für dich. Und die gibt es hier:

 

8. Fazit zum Intro

Ein Podcast Intro ist ein wichtiger Bestandteil eines Podcasts. Es steigert den Wiedererkennungswert mit passender Musik und einem knackigen Slogan. Die Frage, ob du es wirklich benötigst, solltest du dir alle male stellen. Den Erfolg deines Podcasts wird es nicht beeinträchtigen, wenn du kein Intro hast. Wenn du dich dafür entscheidest, achte auch die Qualität der Aufnahme und auch die Länge.

Anika Bors

Anika Bors

Anika ist Gründerin von Podcastwonder, der Podcast rundum Service Agentur. Podcastwonder unterstützt Experten und Unternehmen im gesamten Prozess vor- und nach der Aufnahme eines Podcasts. Dabei nimmt sie ihre Kunden an die Hand, um den Marketingkanal Podcast erfolgreich für sich und ihr Unternehmen zu nutzen.