Podcast Basics: Das Podcast Cover

Wenn man sich Podcasts im Vergleich zu anderen Marketing Kanälen anschaut, fällt eines auf: Podcasts gehen tief. Nur mit deiner Stimme kannst Du für eine einzigartige Bindung zu deinen Hörern und auch Kunden sorgen. Doch wie werden zukünftige Hörer auf dich aufmerksam?
Wie bei so vielen Dingen, ist auch bei Podcasts der erste Eindruck entscheidend. Und dieser erste Touchpoint ist (Achtung: Überraschung) nicht auditiv. Sondern visuell.

Das Podcast Cover ist ein wirklich entscheidender Aspekt, um einen professionellen ersten Eindruck zu machen. Deshalb lohnt es sich wirklich, sich Zeit dafür zu nehmen und sich Gedanken darüber zu machen. Entspricht das Cover deiner Corporate Identity? Spricht das Cover deine Sprache? Erweckt das Cover Aufmerksamkeit?
Passt das Cover zu deiner Zielgruppe?
Puh, ja genau darüber solltest Du dir unbedingt Gedanken machen.

Wenn Du ein Auge für Design und genügend Zeit hast, kannst Du das Podcast Cover über Tools wie “Canva” spielend leicht selbst erstellen. Oder Aber: Du kennst dich vielleicht mit Photoshop aus? Noch besser. Am Besten ist es aber, wenn Du bei deinem Podcast Cover Profis ans Werk lässt und dich an den Grafik Designer deines Vertrauens wendest. Besonders, wenn Du dein komplettes Brand Design schon längst in die Hände eines Designers gegeben hast.

Aber bevor wir dir Tipps geben, dein Podcast Cover zu kreieren, gibt es noch einige wichtige Anforderungen, die iTunes für ein Cover festlegt.

 

 

Das Cover sollte unbedingt folgenden Anforderungen entsprechen:

  • Zwischen 1400 x 1400 und 3000 x 3000 Pixel sein
  • Im JPEG oder PNG Format
  • Auflösung: 72 dpi
  • Dem RGB Farbraum entsprechen
  • Das Podcast Cover sollte unbedingt “Original” sein (also kein Plagiat)
  • Die Datei sollte nicht zu groß sein

 

So nun aber zu den Tipps für ein richtig gutes Podcast Cover: 

 

Tipps für ein Podcast Cover

 

  1. Halte es clean:  

Das Cover sollte den Namen der Show enthalten sowie das Logo deiner Marke (wenn vorhanden). Bitte komm nicht in die Versuchung zu viel Text oder zu auffällige Bilder im Cover zu verwenden.

  1. Halte es relevant:

Dein Cover sollte das Thema oder den Charakter deiner Show widerspiegeln. Wähle kontrastreiche Farben, die zu dir und deiner Marke passen. So kannst Du bestens aus der Masse herauszustechen.

  1. Wähle einen großen Titel:

Sei kreativ bei der Findung des Titels, aber gestalte den Titel so groß wie möglich. Denn viele Hörer schauen sich das Cover auf sehr kleinen Bildschirmen an, da fallen zu kleine Texte nicht auf bzw. verlieren an Wirkung.

  

Zur Inspiration gibt es hier ein paar Cover unserer Favoriten für Dich:

Wenn Du Hilfe benötigst, um Dein Cover zu erstellen, melde Dich gerne bei uns!
Wir haben Grafik Designer an Bord, die Dir dein Cover erstellen können.

 

Anika Bors

Anika ist Gründerin von Podcastwonder, der Podcast rundum Service Agentur. Podcastwonder unterstützt Experten und Unternehmen im gesamten Prozess vor- und nach der Aufnahme eines Podcasts. Dabei nimmt sie ihre Kunden an die Hand, um den Marketingkanal Podcast erfolgreich für sich und ihr Unternehmen zu nutzen.